Kanada Blog

September 17 – Johnston Canyon

Sonne, Wolken, Schnee - Wald, Wasserfällen und blaue Tümpel. Ein wirklich wilder Mix heute.

Milepost 206 – Ein Sonnenstrahl trifft uns! WOW.

Milepost 226 – Johnston Canyon, wir parkieren unser Wohnmobil und stürzen uns in die funktionale Wanderkleidung. Uns kann nichts erschrecken, Wind, Regen oder Schnee, uns doch egal.

Der erste Teil des Canyons ist fast wie die Aareschlucht mit einem Steg entlang der Felsen. Es geht stetig hinauf und mein Rucksack mit der Fotoausrüstung meldet ihr Gewicht! Wir laufen in der Einsamkeit von gefühlten 1’000 anderen Touristen aus allen Ländern der Erde.

Kilometer 1.3 – Lower Falls. Zwei wunderschöne Wasserfälle, die wir natürlich fotografisch dokumentieren. Die anderen Touris stören dabei nur wenig ????

Kilometer 2.5 – Wir erreichen die Upper Falls nach einem schönen Weg entlang des Flusses. Die Mitwanderer haben sich nur leicht reduziert, nur wenige haben nach den Lower Falls aufgegeben. Es geht stetig aufwärts, es wird warm. Wir sind offenbar zu winterlich gekleidet – andere laufen in Shorts rum …. hmmm. Und dann die «bewaffneten»: wir haben ja auch ein Bärenspray dabei (nur so zu Sicherheit), aber das eher mollige Wandererpäärchen schlägt alles: Sie hat links UND rechts ein Bärenspray angehängt und er auch noch eins. Sieht beeindruckend aus. Erinnert mich etwas an John Rambo, wenn er mit seiner Frau «spazieren» geht – die können damit ja ganze Bärenrudel verscheuchen!

Kilometer 4.0 – Es geht immer weiter aufwärts. Der Boden ist sumpfig. Das Laufen ist mühsam. Unsere Beine werden schwer. Wann endlich sind wir da? Links und rechts des Weges lauern sicher schon Bären. Es hat nur noch vereinzelte Mitwanderer, die sich das antun (zum Teil in Turnschuhen).

Kilometer 5.9 – Wir haben 500 Höhenmeter in den Beinen, als der Weg endlich hinaus auf eine wunderschöne Hochebene führt! Verschneite Berge, herbstgefärbte Büsche und tiefblaue Tümpel, die Inkpots. Die Strapazen haben sich absolut gelohnt. Hatte ich schon erwähnt, dass die Sonne scheint? Wir geniessen es …

Kilometer 6.0 – Wir laufen zurück und es fängt an zu schneien. Jetzt zahlt sich die gute Kleidung doch noch aus. Ätschibätschi. Zum Glück geht es nun meistens runter!! Mein Fotorucksack wird irgendwie immer schwerer …

Kilometer 6.5 – Uns kommt eine Gruppe mit Vollgepäck entgegen. Sie gehen 5 Tage in der Wildnis campieren. Sicher ganz toll bei dem Wetter! Kommt in die Kiste «Kann man machen, muss man aber nicht»

Kilometer 8.5 – Ein Grosi irgendwo aus Asien sitzt einsam auf einer Bank. Wurde wohl ausgesetzt.

Kilometer 9.7 – Noch ein Grosi.

Kilometer 11.8 – Zurück im Tal. Wir nehmen im Bistro ein Kafi und erholen unsere müden Beine. Der Kaffee und der Blueberry-Muffin waren himmlisch … haben wir uns verdient!

Milepost 257 – Auf der Rückfahrt nach Banff sehen wir endlich die wunderschönen Gipfel der Rockies, die sich bis gestern im Nebel versteckt hatten. Wow! Das macht Lust auf mehr.

Milepost 268 – Zurück auf dem Campground in Banff, Pasta kochen, schlafen. What a beautiful day.

To be continued …

Zum Abschluss noch richtig Winterwonderland, eine abenteuerliche Reise nach Calgary und zwei wunderbare Tage bei Denise und Steve in Calgary.

Read more

Im «Süden» schneit so richtig. Das schreit nach einem entspannten Nixtun-Tag und einer Ausfahrt ins Winterwonderland

Read more

Ein Flagger, ein wunderschöner Canyon ... aber kein Zug. Dafür mal richtige Herbstfarben in den Wäldern

Read more

Ein Wasserfall, ein Hochzeits-Shooting und eine Mountain Goat. Das genügt uns für einen schönen Tag!

Read more

Lake Louise (der See), Lake Louise (das Dorf) und wieder im Yoho: Wapta Falls, ein Highlight!

Read more

Regen aus Kübeln, Schnee und Sonne … heute war wirklich alles dabei und es war wunderschön!

Read more

Aufwachen in der Kälte, heisser Kafi und dann los in Richtung “Süden”. Die Landschaft ist wieder mal wunderschön!

Read more

Sunwapta Falls ... das tönt doch schon episch! Und dann noch schönes Wetter ... was wollen wir mehr?!

Read more

Athabasca Falls ... das tönt doch schon episch! Und dann noch schönes Wetter ... was wollen wir mehr!

Read more

Eine wunderschöne Schlucht, ein See ohne Wasser, einer mit Wasser. Als Dessert noch Elche.

Read more