3. August – Küstenfeeling

Heute gemütlich. Asbyrgi Schlucht und ein Stück die Küste hoch und runter.

Milepost 1301 – Das Frühstück im Hotel muss ich noch erwähnen. Es gibt 3 Schichten, damit nie mehr Personen als gesetzlich erlaubt, im Frühstückssaal sind. Beim Eingang erhält jede und jeder hübsche blaue Latexhandschuhe und darf sich am Buffet nur mit diesen geschützt bedienen. Im Hotel stehen sowieso alle 10m Desinfektionsflaschen. Vom Zimmer bis in die Lobby kommen wir an 4 solchen Desinfektionsstationen vorbei, eine davon im Lift.

Milepost 1311 – Wir kurven durch leichten Nieselregen entlang der Küste, vorbei am Puffin-Leuchtturm in Richtung Norden.

Milepost 1368 – Die Asbyrgi-Schlucht. Recht imposant. Da ist vor über 2500 Jahren gaaanz weit im Inland der Vatnajökull ausgebrochen und der Gletscher hat massiv Wasser gelassen. Der Fluss Jökulsá á Fjöllum (wieder so ein Name, den sich keiner merken kann) hat dann hier unten an der Küste das ganze Lavagestein weggespült – die Basaltfelsen sind stehen geblieben und fertig war die Schlucht. Dann noch ein Campground, ein Visitor-Center und gepfadete Wanderwege und schon alles ist bereit für uns Touristen.

Milepost 1370 – Kurzer Stopp im Visitor-Center. Nicht viel los hier. Bücher anschauen nur mit Latex-Handschuhen …

Milepost 1371 – Kafihalt an der Food- & Tankstelle. Hotdog holen und im Auto essen.

Milepost 1405 – Da war ein Bauer richtig kreativ: Sein ganzes Feld steht voller skurriler und fantasievoller Vogelscheuchen – sieht ein bisschen aus wie «The Walking Dead» …

Milepost 1409 – Den Isländern ist wieder der Teer ausgegangen, also Auto schmutzig machen … Freude herrscht!

Milepost 1417 – Kopasker Sea Beach … Halt auf einem staubigen «Parkplatz». Irgendwie gefällt mir hier die Küste (hatte mir das ja auch schon auf G-Maps markiert!). Bea ist müde und entscheidet sich für einen Power-Nap und ich stapfe wacker runter zu den Klippen. Wirklich schön. Die Felsen sind alles Basaltformationen, ein Fels-Tor im Meer und vieles mehr. Schade ist das Wetter nicht besser …

Milepost 1431 – Auf dem Rückweg geniessen wir die andere Seite der Küstenlandschaft – immer wieder erstaunlich, wie anders dieselbe Landschaft dann aussieht und was man Neues entdeckt.  

Milepost 1419 – Zwei Lämmer lämmern leicht panisch über die Strasse … eines davon zeigt sogar den «alle-4-Beine-in-der-Luft-Sprung» mit Schwierigkeitsgrad 7.

Milepost 1429 – Kafistopp in Kópasker, einem Minidorf, welches gemäss Wikipedia 2011 noch 121 Einwohner hatte … die Bevölkerung scheint seither nicht explodiert sein, mit dem Wort «Dichtestress» dürften sie hier überhaupt nichts anfangen können.

Milepost 1439 – Ein kleiner Wasserfall des Flüsschens Naustá neben der Strasse, direkt am Strand. Wunderbare Küstenlandschaft. Da der Wasserfall namenslos ist, taufe ich ihn «Beafoss» und trage das auch gleich in Google Maps ein …

Milepost 1458 – Kurzer Spontanstopp bei der Skinnastaðarkirkja … winzige Kirche an der Küste. Leider geschlossen, aber wir bestaunen das wunderschöne Innere durch die Fenster. Wirklich ein kleines Meisterwerk!

Isländisch für Anfänger V: …kirkja = …kirche (ok, das war nicht sooo schwer)

Milepost 1524 – Zurück in Húsavík. Dinner im Restaurant … Seafood Tagliatelle … leckerst.

To be continued …

"The Milepost" in Island, 2020

Fotoausrüstung, warme Kleider und Ganzkörper Goretex – Island wir kommen! Ob wir wohl den Covid-Test überstehen?

Read more

Kein COVID-19 ... also los: Wir bädelen, suchen eine Schraube und kurven in Richtung Hekla

Read more

Ein ganzer Tag Sonne! Und dass, an dem Tag, wo wir uns ins Land der Schotterpisten wagen und Landmannalaugar erkunden wollen, und: es war legen…...

Read more

Wir beginnen mit dem Pjófafoss, dann Háifoss, und der Gjárfoss und als Dessert noch 2x den Pjófafoss

Read more

Beim Packen ein Regenbogen und dann Byebye Gefahrenzone Hekla! Danke dir oh holde Hekla, dass Du dich noch ein bisschen ausgeruht hast. Weiter geht es...

Read more

Zum Start die Top-Touri Destinationen Geysir und Gulfoss, dann holpern wir die staubige F35 gen Norden, erleben ein wunderschönes Gebiet mit heissen...

Read more

Von Sturm, Kälte und Regen bis zu einem wunderbaren Sonnenuntergang und dem Meistertitel

Read more

Zwei schöne Fosse, eine Holperpiste und nach der Stein- und Lavaödnis endlich am Meer

Read more

Heute beschäftigen uns 3 wichtige Fragen: 1. Was sieht aus wie ein Fisch, ist aber keiner? 2. Was fliegt, ist aber kein Vogel? 3. Was stinkt wie...

Read more

Heute gemütlich. Asbyrgi Schlucht und ein Stück die Küste hoch und runter.

Read more

Heute geht es weiter in Richtung Osten und zu den mächtigen Wasserfälle des Flusses Jökulsá á Fjöllum

Read more

Heute hätten wir «nur» 160 km und 2.5 Stunden Fahrt geplant … es werden aber 260 km und 4 Stunden

Read more

Heute echtes Island-Wetter: Sonne, Wolken, Regen, Sturm. Alles dabei.

Read more

Hat das Vestrahorn einen Hut, wird das Wetter gut … heute geniessen wir Stokksnes und holpern raus zum Gletscher Hoffsfelljökull

Read more

Hoffelsjökull, Fláajökull, Jökulsárlón, Fjallsárlón

Read more

Es regnet und regnet und regnet und wir? Wir wandern!

Read more

Im Vergleich zu gestern haben wir richtig tolles Wetter … wir nieselregenwandern zu Gletschern und Wasserfällen

Read more

Es nieselt und nebelt … und wir kurven und irren durch das wunderschöne Moos- und Lavanichts

Read more

Es ist unglaublich. Gestern schüttet es aus allen Wolken, heute prächtiger Sonnenschein und unsere Wunschpiste zu den Laki-Kratern wieder offen! Das...

Read more

Noch ein Regentag, der aber von nassen und putzigen Papageientauchern gerettet wird.

Read more