1. August – Die F26 aka Sprengisandur ruft und wir kommen!

Zwei schöne Fosse, eine Holperpiste und nach der Stein- und Lavaödnis endlich am Meer

Milepost 1070 – Frühstück im Farmhotel und dann geht’s für uns los in die zweite Woche!

Milepost 1077 – Wir fahren ohne Halt am Goðafoss vorbei auf die F26 aka Sprengisandur. Heute wollen wir einfach mal ein Stück dieser Piste fahren und auf dem Weg noch an zwei Wasserfällen vorbeischauen.

Milepost 1090 – Lämmer hüpfen panikartig ihrer Mutter hinterher … wenn wir da so zuschauen, fragen wir uns, warum es «herumhühnern» und nicht «herumlämmern» heisst.

Milepost 1013 – Bea öffnet ein Gatter, damit ihr Göttergatte durchfahren kann – die Sonne scheint durch die Wolken – Bea meint, das werde ein super Tag!

Milepost 1115 – Wir erreichen den Aldeyjarfoss. Hier wollte ich schon lange mal hin, eine Perle unter den Wasserfällen. Eigentlich ist das Wasser hier schön grünblau – da es aber gestern im Hochland aus Kübeln gegossen hatte, stürzen sich gewaltige schlammbraune Wassermassen in den Basaltkessel. Es ist gewaltig. Irgendwann reissen die Wolken auf und uns wird wieder ein Gischt-Regenbogen geschenkt. Da sagt mein Speicher-Chip «Danke schön» und speichert fröhlich alle Bilder. Wir geniessen die Show und Bea «verknipst sich» (Selbsterkenntnis). Take-out aus Bea’s Sprachnotizen: «Wunderschöner Foss, der in einen solchen Basaltkessel gefahren ist (Gelächter von mir im Hintergrund) … eh, geflossen ist»

MIlepost 1122 – Nur 1’371 Schlaglöcher später kommen wir zum Hrafnabjargafoss (ein Name für einen epischen Wasserfall!). Hier stürzen die Wassermassen in einen kleinen Canyon und pressen sich dann durch ein Loch im Felsen, welches unter Wasser liegt. Einfach episch, diese brutale Kraft des Wassers!

Milepost 1143 – Wir sind noch gut 45’ weiter die F26 «gefahren», respektive geholpert und gekurvt. Das macht mir so richtig Spass … mehr davon! Die Landschaft hier draussen wieder düster und karg. Wunderbar. Es wären nur noch 190km bis ans andere Ende der F26, wir kehren aber um, da wir ja eigentlich nach Húsavík wollen und nicht zurück in den Süden.

Milepost 1051 – Die schwarze Lavalandschaft wird braun.

Milepost 1156 – Schafe im Nichts. Die Lämmer hüpfen mit leichter Panik ihrer Mutter hinterher.

Milepost 1161 – Jetzt grünt es.

Milepost 1169 – Schon wieder umdekoriert: Lupinien, Lupinien, Lupinien … blau, blau, blau blüht die Lupinie, tralalalala

Milepost 1183 – Überquerung des reissenden Flusses auf einer eher älteren Brücke. Rost? Nur schnell hinüber!

Milepost 1206 – Das Ende der F26. Jetzt nehmen wir normal geteerte Strasse unter die Reifen und ab nach Husavik!

Milepost 1247 – Wir kommen in der Bucht an, in welcher Húsavík liegt. Nicht mehr lange zum Tagesziel…

Milepost 1256 – Húsavík. Schönes Hotel, leckeres z’Nacht. Wir durften wieder einen langen und wunderbaren Tag erleben.

To be continued …

"The Milepost" in Island, 2020

Fotoausrüstung, warme Kleider und Ganzkörper Goretex – Island wir kommen! Ob wir wohl den Covid-Test überstehen?

Read more

Kein COVID-19 ... also los: Wir bädelen, suchen eine Schraube und kurven in Richtung Hekla

Read more

Ein ganzer Tag Sonne! Und dass, an dem Tag, wo wir uns ins Land der Schotterpisten wagen und Landmannalaugar erkunden wollen, und: es war legen…...

Read more

Wir beginnen mit dem Pjófafoss, dann Háifoss, und der Gjárfoss und als Dessert noch 2x den Pjófafoss

Read more

Beim Packen ein Regenbogen und dann Byebye Gefahrenzone Hekla! Danke dir oh holde Hekla, dass Du dich noch ein bisschen ausgeruht hast. Weiter geht es...

Read more

Zum Start die Top-Touri Destinationen Geysir und Gulfoss, dann holpern wir die staubige F35 gen Norden, erleben ein wunderschönes Gebiet mit heissen...

Read more

Von Sturm, Kälte und Regen bis zu einem wunderbaren Sonnenuntergang und dem Meistertitel

Read more

Zwei schöne Fosse, eine Holperpiste und nach der Stein- und Lavaödnis endlich am Meer

Read more

Heute beschäftigen uns 3 wichtige Fragen: 1. Was sieht aus wie ein Fisch, ist aber keiner? 2. Was fliegt, ist aber kein Vogel? 3. Was stinkt wie...

Read more

Heute gemütlich. Asbyrgi Schlucht und ein Stück die Küste hoch und runter.

Read more

Heute geht es weiter in Richtung Osten und zu den mächtigen Wasserfälle des Flusses Jökulsá á Fjöllum

Read more

Heute hätten wir «nur» 160 km und 2.5 Stunden Fahrt geplant … es werden aber 260 km und 4 Stunden

Read more

Heute echtes Island-Wetter: Sonne, Wolken, Regen, Sturm. Alles dabei.

Read more

Hat das Vestrahorn einen Hut, wird das Wetter gut … heute geniessen wir Stokksnes und holpern raus zum Gletscher Hoffsfelljökull

Read more

Hoffelsjökull, Fláajökull, Jökulsárlón, Fjallsárlón

Read more

Es regnet und regnet und regnet und wir? Wir wandern!

Read more

Im Vergleich zu gestern haben wir richtig tolles Wetter … wir nieselregenwandern zu Gletschern und Wasserfällen

Read more

Es nieselt und nebelt … und wir kurven und irren durch das wunderschöne Moos- und Lavanichts

Read more

Es ist unglaublich. Gestern schüttet es aus allen Wolken, heute prächtiger Sonnenschein und unsere Wunschpiste zu den Laki-Kratern wieder offen! Das...

Read more

Noch ein Regentag, der aber von nassen und putzigen Papageientauchern gerettet wird.

Read more