Day 6 - am Ende der Welt scheint die Sonne am schönsten

Weiter hinauf bis zum nördlichsten Dorf und dann links abbiegen zum Sonnenuntergang

Heute machen wir einen Detox-Tag … kein Full Breakfast. Draussen regnet es. Irgendwann musste es ja so kommen und die Prognose für den Tag ist nicht wirklich erfreulich.

Milepost 484 – Wir kommen zur Ruine des Sinclair Castles und stapfen im Regen herum. Mangels Erfahrung mit Regen haben wir natürlich unsere Regenhosen nicht an und werden leicht durchgenässt. Die Ruine ist ok aber halt nass.

Milepost 498 – zwei leuchtstift-gelbe Punkte wandern im Regen eine episch lange Steigung hoch … Velowandern nennen das die Experten. Wenn die wüssten, dass sie erst am Anfang sind und es gleich dahinter wieder 14% runter und dann wieder 13% hoch geht. Veloferien in Ländern mit Sonne ist ja ok, aber hier?

Milepost 505 – Wir kurven im leichten Regen weiter die Küste entlang und kommen nach John O’Groats, das nördlichste Dorf Schottlands – wobei … Dorf ist doch etwas übertrieben … die paar Häuser! Dem Wetter angepasst wollen wir eine warme Suppe, leider ist in zwei Cafés die Suppe leer und das dritte hatte einen Stromausfall und konnte gar nicht kochen. So wird’s halt ein Lachs-Sandwich, dessen zweite Hälfte heute Abend noch eine wichtige Rolle spielen wird … beim ‘Wegweiser’ mit Schild zum Land’s End (Corwall, Südengland) lassen sich alle fotografieren, wir auch. Zwei Velofahrer feiern mit Sekt … wie wir später erfahren, ist die Strecke Land’s End bis hier eine Art Velo-Klassiker … kann man machen, muss man aber nicht … zum Glück.

Milepost 507 – Raus zum Duncansby Head, es regnet und nieselt nicht mehr dauernd. Diesmal Regenhosen, Regenhut und wie immer ein prall gefüllter Fotorucksack! Wir laufen über die Schafwiesen hinunter zur Küste, vor uns im Meer zwei riesige Felsenspitzen, das fotografische Ziel dieser kleinen «Wanderung». Der Regen hat aufgehört und manchmal scheint sogar die Sonne kurz durch ein Wolkenloch. Eine wirklich beeindruckende mächtige Küstenlandszenerie – und der Leuchtturm ist auch ganz nett!

Milepost 509 – Zurück zum Bistro bei John O’Groats, Stärkung mit Kaffee und Muffin. Kein Regen mehr :-)

Milepost 525 – Wir kurven weiter zum Dunnet Head Lighthouse … die Sonne bricht immer wieder durch und beleuchtet den wunderschönen Leuchtturm, dahinter in der Ferne die Orkney’s.

Milepost 567 – Wir kommen in Strathy an. Ein Strassenschild zeigt «Strathy East». Ok. Ein einspuriger Feldweg holpert also in den Ostteil von Strathy, nur wohnt hier niemand. Zurück an der Strasse geben wir die Adresse im Navi ein. Dieses meint «your destination is not on a digitised street» … wir fahren geradeaus weiter, am Schild «Strathy West» vorbei und kommen so zum Strathy Inn (empfehlenswert!). Check-in. Wir beschliessen, nicht hier zu essen, sondern zum Sonnenuntergang raus zum Strathy Point zu fahren – Sonnenuntergang? Wir sind einfach grenzenlose Optimisten …

Milepost 573 – Auto parkieren und 1 Meile zu Fuss der ‘Strasse’ entlang zum Leuchtturm. Im Westen dunkle Wolken, aber darunter leuchtet schon der Himmel. Wir richten uns auf dem Hügel gegenüber dem Leuchtturm ein, der als Vordergrund für epische Bilder dienen soll. Wir geniessen die zweite Hälfte des Lachssandwichs, dann geht die Show los. Die Sonne taucht leuchtendorange unter den Wolken auf, das Meer funkelt, es ist einfach sensationell. Nach dem Sonnenuntergang leuchtet der Himmel immer noch in allen Farben – ich muss es nochmals betonen: einfach sensationell – einer der schönsten Sunsets EVER! We just made Sunsets GREAT again! Nach dem regnerischen Start heute früh war dieser Tag ein echter Steigerungslauf!

Milepost 575 – Zurück im Inn. An der Bar teste ich zur Feier des Tages ein paar lokale Whiskeys und wir plaudern mit dem Besitzer. Strathy hat noch 100 Einwohner, die Hälfte über 70 Jahre alt. Nicht ganz unlogisch, dass es nur noch vier Schulkinder hat, die mit dem Bus in die Schule gefahren werden. Aktuell beschäftigt das Kernkraftwerk in der Nähe noch 2000 Arbeiter, ist aber am Ende … danach ist hier oben nix mehr (ausser Tourismus).

To be continued …

Blog Schottland 2019

Es geht los. Wieder in den Norden - diesmal aber nur nach Schottland. Ob's wieder schneien wird, wie letztes Jahr in Kanada?

Read more

Start ab Basel in den Sommerhimmel, Landung in Schottland. Dann gleich die ersten Castles und Kultur reinziehen.

Read more

Weiter geht's die schottische Ostküste hoch. 3 Castles: Eines ist zu, eines ist schön und eines ist dunkel. Wunderbar.

Read more

Ein Leuchtturm im Meer. Ungewöhnlich. Ein (fast) leeres Dorf. Ungewöhnlich. Ein Geigenbogen im Meer. Ungewöhnlich. Alles heute irgendwie ungewöhnlich....

Read more

Eine beeindruckende Kathedralen-Ruine, eine geschichtsträchtige Schlacht und ein entspannender Strand

Read more

Wir starten heute mit einem richtigen Märchenschloss, bevor uns die Einsamkeit erwischt ...

Read more

Weiter hinauf bis zum nördlichsten Dorf und dann links abbiegen zum Sonnenuntergang

Read more

Regen, Regen, Regen ... und trotzdem ausgebucht

Read more

Raus ins Nichts, ins Nasse, ins Einsame, ins Schöne und zum Schluss ins Licht des Nordens

Read more

Übernächtigt nach der Nordlicht-Surprise geht's weiter - im Regen durch die Highlands. Ist nicht so schön, passt aber irgendwie.

Read more

Nach einem Detox im Vegi B&B gehts weiter die Westküste runter, 1 Leuchtturm, 1 Wasserfall, 1 Castle, 1 Dinner

Read more

Heute stimmen die Wetterprognosen ... wechselhaft am Vormittag, stabil danach ...

Read more

Eilean Donan, es kann nur einen geben

Read more

Regen, Sonne, Sturm und eine gigantische Landschaft ... so macht Wander Spass

Read more

Sonne beim Aufstehen, Sonne beim Wasserfall, Sonne unterwegs, Velofahrer in der Sonne ... einfach wunderbar

Read more

Heute wieder schottisch. Schafe. Adler. Wasser. Gras. Kühe. Wildlife halt.

Read more

Mit der Fähre übers Meer, 2-spurige Strassen, ein Wrack, ein kaputter Bootssteg und ein epischer Fast-Sonnenuntergang

Read more

News aus Schottland: Schweizer gründet den Clan der MacFall und krönt sich als Chief

Read more

Über den Atlantik zu den Standing Stones ... das muss man erlebt haben :-)

Read more

Nach der obligaten Distillery Tour noch rasch 2 Castles reinziehen. So muss das sein.

Read more

Wir verlassen die Küste, erfreuen uns an einem nächsten Castle und weniger an einem Nationalpark

Read more

Auf dem Weg nach Edinburgh schauen wir noch kurz beim Teufel vorbei ... kalt, dort und nicht heiss.

Read more

Ein royaler Geburtstag in Edinburgh. Entspannt. Ereignisreich. Lecker.

Read more

Wir shoppen, shoppen, shoppen, shoppen, ...

Read more